Tel: +49 - (0)7224 - 988 907 | Email: info@andreasvierling.de
Tel: +49 - (0)7224 - 988 907
Email: info@andreasvierling.de

Mediation und Konfliktmanagement

Mediation (Vermittlung im Konflikt) ist ein Verfahren der konstruktiven Konfliktbearbeitung in Familien, Einrichtungen, in Wirtschaft und Arbeitswelt.

Diese Methode fördert die Eigenverantwortlichkeit der Konfliktgegner im Gegensatz zu den üblichen Schlichtungsverfahren. Der Mediator urteilt und schlichtet nicht, sondern ermöglicht und begleitet den Prozess der Konfliktbearbeitung so, dass die Kontrahenten in wachsendem Maße Inhalte und Regelungen selbst gestalten.

Wie funktioniert Mediation?

Der Mediator besitzt das Vertrauen der Streitgegner und klärt zu Beginn über das Verfahren auf. Er gestaltet den organisatorischen Rahmen der Sitzung und gibt das Ziel, dass zum Schluß eine verbindliche Übereinkunft auch für Teilergebnisse verfasst wird.

Im Mediationsgespräch brauchen die Streitenden die Hilfe des Mediators, um ihre konstruktive Gestaltungsfähigkeit der gemeinsamen Beziehung bewusst neu- oder weiterzuentwickeln. Innerhalb des Gesprächsprozesses nimmt diese konfliktbedingte Hilfsbedürftigkeit kontinuierlich ab, unterliegt jedoch in den 4 Phasen mehreren dynamischen Schwankungen.

Der Mediator nimmt diese wahr und bezieht sie bewußt ein, um zum Ende des Gesprächs seinen eigenen Einfluß weitgehend reduziert zu haben. Das erfordert ein Maximum an Einfühlungsvermögen, Gesprächsführung, Konfliktanalyse und professioneller Distanzierung.

Die 4 Phasen des Mediationsgesprächs sind: den Konflikt darstellen - Hintergrund erhellen, Gefühlsebene einbeziehen - Ideen sammeln, soziale Phantasie - Verhandeln und Vereinbaren.